Peer-Pool beflügelt Recovery Umsetzung

„Willst du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten“. Dieses Sprichwort verdeutlicht für mich den Wert von Erfahrungswissen. Ebendieses Erfahrungswissen von Peers über psychische Krankheit und Genesung ist eine wertvolle und mittlerweile gefragte  Erweiterung zum (psychiatrischen) Fachwissen.

Seit 2010 sind in der Schweiz über siebzig Psychiatrie erfahrene Menschen zu Peers oder Expertinnen durch Erfahrung ausgebildet worden und mehr als fünfzig befinden sich zurzeit entweder beim Verein EX-IN Bern oder bei der Pro Mente Sana in Ausbildung.

Immer wieder gelangen Anfragen für Interviews, Mitarbeit bei Projekten oder auch konkrete Beratungsanfragen an die Pro Mente Sana, den Verein Peer+ oder den Verein EX-IN Bern. Die Nachfrage nach Peers ist in den letzten Jahren stetig gestiegen und die Idee eines Peer Pools ist schon lange am reifen.

Das eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung hat die Dringlichkeit eines Peer Pools erkannt und unterstützt uns finanziell bei dessen Realisierung.

Wie funktioniert der Pool? Peers können sich  mit einem eigenen Profil online registrieren und sich und ihr Angebot beschreiben. Ab Mitte August bietet der Peer Pool Arbeitgebern oder auch Privatpersonen die Möglichkeit,  Peers zu finden und direkt anzuschreiben.

Der Peer Pool ist ein wichtiges Tool, das die Peer-Arbeit und Recovery in der Schweiz voranbringt. Dieses Projekt liegt mir schon seit Längerem am Herzen und ich freue mich nun ENDLICH die Umsetzung und die baldige online-Schaltung des Peer Pools anzukündigen. Ich hoffe, dass sich möglichst viele Peers registrieren und so alle von dem Angebot profitieren können.

Wie bereits in den vorderen Blogs erwähnt, ist der Eintritt für den Freitagnachmittag (19.08) am PSY Kongress in Basel gratis. Es erwartet uns ein vielseitiges Programm und in diesem aussergewöhnlichen Rahmen wird auch der Peer Pool lanciert. Ich freue mich auf einen anregenden Austausch und hoffe Sie/dich dort anzutreffen! Hier geht’s zur Kongressanmeldung.

Gastbloggerin: Jasmin Jossen,
Peer/Fachmitarbeiterin Psychosoziales Pro Mente Sana

Facebooktwittergoogle_plusmailFacebooktwittergoogle_plusmail

Ein Gedanke zu „Peer-Pool beflügelt Recovery Umsetzung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.